Sonntag, 29. November 2015

Rezension: Immer montags beste Freunde von Laura Schroff und Alex Tresniowski



"Verzeihung,  Lady,  haben Sie ein bisschen Kleingeld?"

Diana Verlag (Klick!)

Klappentext


Wie jeden Montag läuft Laura Schroff durch die Straßenschluchten von New York zur Arbeit. Sie hat keine Zeit, achtet kaum auf ihre Mitmenschen - auch nicht auf den kleinen Jungen, der sie um Kleingeld anbettelt. Sie ist schon an der nächsten Straßenecke, als sie plötzlich stehen bleibt - und umkehrt. Sie kauft dem hungrigen Maurice etwas zu essen, und sie unterhalten sich. Von dem Tag an treffen sich Maurice und Laura jede Woche, immer montags. Im Laufe der Jahre verändert der kleine Junge ihr Leben - und sie seines. 





Infos

  • Autorin: Laura Schroff, geboren und aufgewachsen auf Long Island, hat als Verkaufsleiterin und Marketingspezialistin für mehrere große Medienunternehmen und bekannte Magazine gearbeitet, darunter People, InStyle und Bribes. Sie war zudem Teil des Marketingteams, das USA Today zum Erfolg führte. Laura liebt es, Zeit in ihrem Ferienhaus auf Long Island zu verbringen und ihre Familie in New York und Florida zu besuchen. Heute lebt Laura mit ihrem Pudel Coco in New York City. (Quelle: http://www.randomhouse.de/Autor/Laura_Schroff/p571131.rhd 29.10.2015)
  • Seitenanzahl: 304 Seiten
  • Widmung: Für all die Kinder wie Maurice, deren Leben unvorstellbar hart ist. Verliert niemals die Hoffnung, den Teufelskreis durchbrechen und Euer Leben verändern zu können. Hört nie auf zu träumen, denn die Macht der Träume gibt Euch Auftrieb.
  • Einband: Klappenbroschur
  • Verlag: Diana
  • ISBN: 978-3-453-29175-1
  • Originaltitel: An Invisible Thread 

Meine Meinung 


Ein Moment, der zwei Leben komplett verändert. Viele kennen die Situation, wenn man von Menschen angesprochen wird, die um etwas Geld betteln, und man diese Menschen gar nicht richtig beachtet. Laura Schroff ging es ähnlich, nur das sie dann doch anders handelte als erwartet. Die gemeinsame Geschichte von Laura Schroff und dem Straßenjungen Maurice ist ein Paradebeispiel dafür, wie es öfters im Leben sein sollte. Zwischen ihnen entsteht eine einzigartige Freundschaft mit wunderbaren Folgen. Eine wahre Geschichte.

Laura Schroff erzählt nicht nur über ihre Freundschaft zu Maurice, wie alles angefangen und sich weiterentwickelt hat, sondern auch aus ihrer eigenen traumatisierenden Kindheit. Sie verwebt die beiden Handlungsstränge sehr gekonnt und man bekommt ein Verständnis dafür, warum sie so ist wie sie ist. Es ist auch eine Aufbereitung der eigenen und eine Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Vergangenheit. Sie sagt auch oft, was sie hätte besser oder anders machen können. Fast so als "Entschuldigung" an die Menschen, die ihr etwas bedeuten. 

Ihr Schreibstil ist einfach gehalten, konnte mich aber doch in seinen Bann ziehen. Ihr Stil ist sehr flüssig und die abwechslungsreichen Sprünge zwischen den Handlungssträngen konnten die Spannung durchgehend aufrechterhalten. Sie hat so geschrieben, dass mich ihre Geschichte richtig tief berührt hat und ich manchmal weinen musste (was immer ein gutes Zeichen ist). Ihre Geschichte ist wichtig und schafft ein Bewusstsein für die Notwendigkeit von Menschlichkeit. Sie hat einem Menschen geholfen und dadurch vielen mehr (Maurice Schwestern, seiner Mutter, seiner Frau und seinen Kindern). Die Freundschaft hat weitreichende Folgen, die besser nicht sein könnten. Was wäre aus all den Menschen geworden, hätte Laura Maurice' Teufelskreis nicht unterbrochen?

Fazit

Ein wichtiges Buch, das mich sehr berührt und zu Tränen gerührt hat. Es zeigt auch sehr gut, dass es (das Leben und alles) nie wirklich so ist, wie es anfangs an der Oberfläche scheint. Menschen zeigen der Welt oft nur das, was sie preisgeben möchten. Laura Schroffs Autobiografie zählt zu meinen Lesehighlights des Jahres. Ich empfehle das Buch guten Gewissens weiter!

Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    deinen Beitrag habe ich unter meiner Rezension zu diesem Buch verlinkt und hoffe, das geht für dich in Ordnung. Sonst kannst du dich gerne kurz bei mir melden :)
    https://celinasbuecherregal.wordpress.com/2016/12/28/rezension-immer-montags-beste-freunde/

    Liebe Grüße
    Celina

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, was auch immer euch gerade zu meinem Beitrag auf dem Herzen liegt, sagt es mir!

Schreibt einfach drauf los: