Montag, 4. Februar 2019

Rezension: Feuer und Blut - Erstes Buch: Der Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros // George R.R. Martin


DIE GESCHICHTE DER DRACHEN




Meine Meinung
Um sich das Warten auf den nächsten Band von "Das Lied von Eis und Feuer" bzw. "Game of Thrones" zu verkürzen, kommt die Vorgeschichte dazu gerade richtig. Ganz im Spiel der Throne-Manier dreht sich hier alles um die machthabenden Herrscher und Herrscherinnen dieser Zeit, den Targaryens. So umfangreich dieses Buch auch ist, erzählt es doch nur ungefähr die Hälfte der Zeit, in der die Thronfolger aus diesem Haus stammten. Also eine Fortsetzung kommt bestimmt. Wie lange wir darauf wieder warten müssen, ist jedoch eine andere Frage.

Vorstellen kann man sich dieses Buch wie ein richtiges Geschichtsbuch. Ein Maester hat historische Begebenheiten aus unterschiedlichen Quellen gesammelt und dieses Wissen niedergeschrieben. Demzufolge kommen
wenig richtige Gespräche vor, da oft einzelne Unterhaltungen nicht übertragen wurden. Trotzdem ist Martins Schreibstil unverkennbar vorhanden und genauso von hoher Qualität wie bei der Hauptgeschichte. Ich finde es spannend, den einzelnen Charakteren zu folgen und ihre Rolle in der Geschichte kennenzulernen. Besonders interessant wird es, wenn die historische Entwicklung zu bereits bekannten Orten, Handlungssträngen und Häusern aufgegriffen wird. So verfolgt man die Entstehung von Königsmund oder erfährt die Ursprünge von Daenerys' Dracheneiern.

Zeit ist das, was man sehr viel braucht für dieses Buch. Und eine große Merkfähigkeit für viele, viele (oft gleichklingende) Namen. Jedoch schafft Martin das mit den Namen meistens so hinzbekommen, dass man schnell wieder weißt, wer wer ist. Die 900 Seiten lesen sich jedoch nicht so schnell in einem durch. Aber dranbleiben ist sehr wichtig. 
Die Aufmachung des Buches ist wirklich besonders gelungen. Der Umschlag ist aufgefaltet eine riesige Karte, auf der der Stammbaum der Targaryens aufgezeichnet wurde. Im Buch finden sich sehr viele Illustrationen, die bestimmte Ereignisse und Personen darstellen und einem ein Bild von der Geschichte geben. 

Fazit

Für mich eine gelungene Vorgeschichte, die sich stilistisch von den anderen Büchern abhebt, jedoch genauso gut ist. An Spannung und Wissen lässt dieses Buch nichts aus. Für jeden Fan der Reihe sehr zu empfehlen, wenn nicht sogar ein Muss, da vieles erklärt wird, was auch im Lied von Eis und Feuer vorkommt. 




Infos
  • Autor: George R. R. Martin, 1948 in Bayonne, New Jersey, in den USA geboren, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der amerikanischen Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. (...) Danach war George R. R. Martin einige Jahre in der Produktion von Fernsehserien tätig, etwa als Dramaturg der TV-Serie "Twilight Zone". Erst im Jahr 1996 kehrte er mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der Fantasy zurück: Mit dem ersten Band von "Das Lied von Eis und Feuer" setzte er einen Meilenstein in der modernen Fantasy und schuf ein gewaltiges Epos in bester Tolkien-Tradition. (...) George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.
    (Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/George-R-R--Martin/p25911.rhd 4.2.2019)
  • Seitenanzahl: 896 Seiten
  • Einband: fester Einband
  • Verlag: Penhaligon
  • ISBN: 978-3-7645-3223-9

Klappentext

Wie alles begann!
Die packende Vorgeschichte um die Herrschaft des Königshauses Targaryen.

Was für Tolkiens Fans das Silmarillion ist, erscheint nun von George R.R. Martin – die epische Vorgeschichte von »Das Lied von Eis und Feuer« / »Game of Thrones«! Drei Jahrhunderte, bevor die Serie beginnt, eroberte Aegon Targaryen mit seinen Schwestergemahlinnen und ihren drei Drachen den Kontinent Westeros. 280 Jahre währte die Herrschaft seiner Nachkommen. Sie überstanden Rebellion und Bürgerkrieg – bis Robert Baratheon den irren König Aerys II. vom Eisernen Thron stürzte. Dies ist die Geschichte des großen Hauses Targaryen, niedergeschrieben von Erzmaester Gyldayn, transkribiert von George R.R. Martin.


Ich habe dieses Rezensionsexemplar vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben, was auch immer euch gerade zu meinem Beitrag auf dem Herzen liegt, sagt es mir!

Schreibt einfach drauf los: