Donnerstag, 15. November 2018

Rezension: The future is female! // Scarlett Curtis (Hrsg.)



FEMINISTINNEN VON HEUTE



Meine Meinung

So vielfältig wie wir Frauen, so vielfältig wie die Meinungen über Feminismus, so vielfältig sind die Beiträge in diesem Buch. Es ist eine Sammlung von Aktionen, Projekten, persönlichen Geschichten, Lektüreempfehlungen, Musikvorschlägen, Poesie und vielem mehr. Geschrieben von unterschiedlichen Frauen und zusammengestellt von der Herausgeberin Scarlett Curtis.
Das Buch ist gegliedert in verschiedene Stadien, die man durchwandert, wenn man zur Feministin/zum Feministen wird, u.a. Erleuchtung, Zorn, Freude, Aktion. Die Themen wiederholen sich eigentlich kaum, manche Beiträge sind länger, manche nur ganz kurz. Manche haben mir besser gefallen, andere wiederum waren nicht so meins. Und trotzdem finde ich genau das so wunderbar an diesem Buch. Für jede/n ist etwas dabei, sowohl was die Einstellung betrifft und Themen, die einen interessieren, wie auch die Form des Geschriebenen: Listen, Gedichte, Interviews, Erfahrungsberichte, Essays.

Man kann sich darin wiederfinden, zum Nachdenken sowie weiteren Recherchieren angeregt werden und sogar selbst seine Meinung einbringen. Wenn man glaubt, Feminismus ist nichts für mich oder von den ganzen sexuellen Belästigung bin ich nicht betroffen oder Frauen und Männer sind doch eh schon lange gleichgestellt, geben diese Texte eine Vorstellung davon, woran wir Menschen noch arbeiten müssen und dass es noch viele Frauen gibt, die nicht mit so vielen Privilegien leben. Das ist auch der Grund, warum jede und jeder dafür aufstehen mus. Für diejenigen, die sich bereits mit den Thema auseinandergesetzt haben, können diese Texte dazu beitragen, die eigene Sichtweise zu verändern, zu schulen, zu erweitern.

Das Buch macht Mut, indem es aufzeigt, dass wir es schaffen können, etwas zu verändern, wenn wir alle an einem gemeinsamen Strang ziehen. Und klarzumachen versucht, dass jeder noch so kleine Beitrag, jeder Moment, in dem wir unsere Stimme für Frauen erheben, wichtig ist. Die Vielfalt zeigt sich nicht nur in den Beiträgen, sondern auch bei den Frauen. Sie kommen aus unterschiedlichsten Ländern mit unterschiedlichsten Kulturen, gehören verschiedenen Religionen an und finden sich in vielen Berufen wieder. Die kritische Auseinandersetzung mit dem Feminismus an sich und der Welt, in der wir leben, hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war immer gespannt, was als nächstes kommt.

Fazit

Ein wichtiges Buch über den Feminismus von heute und was Frauen darüber denken und was er ihnen bedeutet. Viele persönliche Geschichten prägen diese Sammlung an Texten und zeigen ein für alle Mal auf, dass der Kampf noch lange nicht vorbei ist und mit jeder Generation weiter getragen werden muss.




Infos



Ich habe dieses Rezensionsexemplar vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben, was auch immer euch gerade zu meinem Beitrag auf dem Herzen liegt, sagt es mir!

Schreibt einfach drauf los: