Sonntag, 9. November 2014

OktoberBücher

Der November ist längst angebrochen und somit wird es Zeit euch die Bücher aus dem Oktober vorzustellen, die bei mir eine Rolle gespielt haben!

Neuzugänge


(die wenigen Neuzugänge im September habe ich im Oktober bei weitem nachgeholt :/ aber man kann ja nie genug Bücher haben :D)




 Die wundersame Beförderung von Vikas Swarup: Das Buch habe ich auf Lovelybooks für eine Leserunde gewonnen und ich bin sehr froh, endlich ein neues Buch des Autors von Slumdog Millionär  gelesen und im Regal stehen zu haben. Das Buch ist ein weiteres Märchen aus Indien und weist Paralellen zum vorher genannten Buch auf. Auch wenn die Geschichte sehr absurd ist, hab ich sie dann doch gern gelesen.

Christiane F. - Mein zweites Leben von Christiane V. Felscherinow und Sonja Vukovic: Das Buch bekam ich ebenfalls für eine Leserunde auf Lovelybooks und dieses war seit Erscheinungsdatum auf meinem Wunschzettel ziemlich weit oben. Nachdem ich mit Begeisterung "Wir Kinder vom Bahnhofzoo" gelesen habe war es für mich selbstverständlich auch irgendwann Christianes zweites Buch zu lesen. Endlich hatte ich die Möglichkeit dazu!

3096 Tage von Natascha Kampusch: Inspiriert von Christiane F. bin ich wieder auf den Geschmack von Biografien gekommen und hab mir darauffolgend unter anderen das Buch von Natascha Kampusch gekauft. Ich muss sagen, ich hab mich lange gewehrt, kenne auch den Film nicht, aber irgendwie ist es dann doch ein Stück Geschichte, dass ich mir mit ihrem Buch ins Regal gestellt haben. 

Die Geister von Graz von Robert Preis: Da ich in Graz studiere hat mich der neue Krimi, Teil 3 der Serie, vom Grazer Autor Preis natürlich wieder sehr brennend interessiert. Auch dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde mit Autorenbegleitung lesen. Krimis lese ich ja sehr selten, aber wenn es dann Regionalkrimis sind, wo ich die Orte kenne, greife ich sehr gerne zu!

Eines Tages, Baby von Julia Engelmann: Es gibt kaum Menschen, die sich in der digitalen Welt bewegen, die nicht von Julia Engelmann und ihrem Poetry Slam-Erfolg mit dem Text Eines Tages, Baby gehört haben. Ich war selbst auch sehr beeindruckt von der Art und Weise, wie sie ihre Texte formuliert und so habe ich mir dieses kleine Büchlein geholt, welches noch viele weitere schöne Texte enthält!

Ich bin Malala von Malala Yousafzai: Dieses Buch ist ein weiteres, das ich durch meine Biografienlesemotivation gekauft habe. Die Geschichte der Friedensnobelpreisträgerin habe ich bis jetzt nur durch irgendwelche Medien so halbwegs mitbekommen. Jetzt kann ich endlich alles aus ihrer persönlichen Sicht lesen! Ich freu mich!

Splitterfasernackt von Lilly Lindner: Und eine weitere Biografie. Ich hoffe, ich bin nicht zu zart besaitet, um ihre Geschichte lesen zu können. Ich gehe zwar nicht ganz unwissend an das Buch heran, aber ich muss mich wohl auf viel grausliches gefasst machen.

Aufstieg und Fall großer Mächte von Tom Rachmann: Rachmann's erstes Buch "Die Unperfekten" wurde ja ist höchste gelobt. Ich kenne es zwar nicht, war aber umso neugieriger auf seinen neuen Roman, bei dem es auf Lovelybooks eine Leserunde dazu gab und ich überraschend ein Buch gewonnen habe. Das schöne Cover und die Leseprobe haben mich für die Bewerbung überzeugt und für mich hat es sich so gelohnt dieses Buch zu lesen. Rezi folgt.

Liebe ist ... von Madame Missou: Auf dieses Buch bin ich ein bisschen stolz, weil es Texte von 39 Autoren/Autorinnen beinhaltet, die über die Liebe geschrieben haben. Ich bin eine dieser Autoren/Autorinnen. Das Buch ist ein Versuch die Liebe in Worte zu fassen und die unterschiedlichen Facetten und Auffassungen von Liebe irgendwie bildlich darzustellen. Außerdem werden alle Einnahmen an SOS-Kinderdörfer gespendet.

Gelesene/gehörte Bücher




 Die wundersame Beförderung von Vikas Swarup: Ein Buch, mit dem ich zwar nicht so ganz warm geworden bin, aber wo die Geschichte an ein indisches Märchen erinnert und mir unter diesem Aspekt eine wirklich schöne Geschichte geboten wurde.

Eines Tages, Baby von Julia Engelmann: Eines Tages, Baby ist wohl Engelmann's berühmtester Text. Es war daher aber auch eine Freude für mich weitere wunderschöne Texte der Poetry Slammerin in gedruckter Form zu lesen, die genauso viel Berühmtheit verdient hätten, wie ihr Durchbruchstext. Gedichte zum immer wieder lesen!

Aufstieg und Falls großer Mächte von Tom Rachmann: Ein leiser Roman, für den man sich Zeit nehmen muss, damit er seine großartige Sprachgewalt und Erzählkunst entfalten kann. Wunderschön geschrieben. 

Nordische Sagen und Märchen von Sybil Gräfin Schönfeldt: Menn erstes Hörbuch seit langem und ich wurde nicht enttäuscht. Ich war sehr neugierig, wie es mir mit einem Hörbuch geht, wie ich damit zurechtkommen, da es ja doch etwas anderes ist, wie ein normales Buch, aber ich glaube, der Einstieg mit Märchen und Sagen anstatt einem "richtigen" Buch, war für mich nur zum Vorteil.


Rezensionen





Musik des Monats


Kommentare:

  1. Huhu,

    "Mein zweites Leben" von Christiane F. ist einfach nur grandios! Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen :o Genau wie du bin ich auf Christiane F. durch ihr erstes Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" gestoßen! Ich höre mir heute noch ab und an das Hörbuch dazu an, vielleicht hörst du es dir ja auch irgendwann einmal an? :)

    Ich bleibe gleich mal Leserin :)

    Liebe Grüße
    Sandra
    http://sandraslittleworldofbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Ich finde es auch sehr gut! Schade, dass es nicht chronologisch erzählt wird. Es wird bald eine Rezi dazu geben :)
      Ein Hörbuch davon wär auch mal interessant ;)

      Vielen Dank <3

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen

Ihr Lieben, was auch immer euch gerade zu meinem Beitrag auf dem Herzen liegt, sagt es mir!

Schreibt einfach drauf los: