Sonntag, 28. September 2014

Rezension: Blue Blue Eyes von Alice Gabathuler (Band 1/4)


BROKEN DREAMS
HANGING OVER THE CLIFF
FROM A FROZEN PAST
INTO A FLAMING FUTURE

Der Song zum Buch.


Thienemann Verlag (Klick!)

Klappentext


LOST SOULS LTD. - So nennt sich die Untergrundorganisation um den jungen Fotografen Ayden, den kaputten Rockstar Nathan und den charmanten Verwandlungskünstler Raix. Sie alle haben als Opfer von schweren Verbrechen überlebt und dabei einen Teil ihrer Seele verloren. Nun verfolgen sie nur ein Ziel: Jugendliche in Gefahr aufzuspüren und zu versuchen, sie zu retten. Dabei kämpfen sie gegen die Dämonen ihrer Vergangenheit.

IHRE NEUESTE MISSION: Kata Benning. 18 Jahre alt. Augen so blau wie das Meer. Tief in sich ein Geheimnis, das sie vor sich weggeschlossen hat. Ein Bombenanschlag auf ihre Adoptiveltern zerstört ihre Zukunft, stellt ihre Gegenwart infrage und führt sie in eine Vergangenheit, in der nichts war, wie es schien. Sie gerät mitten in einen schmutzigen Krieg um gestohlene Daten. Ihr Leben wird zum Pfand mächtiger und gefährlicher Feinde. Doch sie hat starke Verbündete an ihrer Seite: Lost Souls Ltd.


Bewertung

4/5 Herzen





Infos

  • Autorin: Alice Gabathuler wurde 1961 in der Schweiz geboren. Sie arbeitete als Radiomoderatorin, Werbetexterin und Englischlehrerin. Heute ist sie freiberufliche Autorin. Sie lebt mit ihrer Familie in Werdenberg, einem kleinen Ort in der Ostschweiz. Für "no_way_out" wurde sie mit dem Hansjörg-Martin-Preis 2014 für den besten Kinder- und Jugendkrimi des Jahres ausgezeichnet. (Quelle: http://www.thienemann-esslinger.de/thienemann/autoren-illustratoren/autordetail-seite/alice-gabathuler-328/ 27.9.2014)
  • Seitenanzahl: 278 Seiten
  • Widmung: For Chris. The Fighter.
  • Verlag: Thienemann Verlag
  • ISBN: 978-3-522-20204-6
  • Empfohlen ab 14 Jahren
  • Blue Blue Eyes ist der erste Band der Lost Souls Ltd. Reihe
  • Fortsetzungen: (02) Black Rain; (03) White Sky ; (04) Red Rage


Meine Meinung


Ich finde Jugendthriller vor dem Lesen immer besonders schwer einzuschätzen. Lese auch eher selten welche. Mit Blue Blue Eyes hab ich mich mal wieder an einen gewagt und ich kann nicht sagen, dass ich es bereue. Ich hab mich ehrlich gesagt ohne große Erwartungen an die Geschichte gemacht und war am Ende sehr überrascht darüber, wie gut es mir gefallen hat. Wenn ich nur immer ohne Erwartungen an ein Buch herangehen könnte...

Ich hab das Buch sehr gern gelesen. Der Schreibstil war angenehm und locker und leicht zu lesen und die Seiten sind nur so geflogen. Die Autorin hat ihre Sätze so formuliert, dass sie tolle Gefühle und Bilder vermittelt hat, die bei mir auch angekommen sind. Jedes Wort hatte seinen Platz und seine Wirkung.

Man merkt, dass die Autorin ihre Charaktere sehr gut kennt, da sie sie sehr lebendig und detailliert gezeichnet hat. Sie verrät uns über ihre Charaktere gerade genug, um sie lieb zu gewinnen und interessant zu machen und am liebsten würde ich gleich sofort alles über die einzelnen Personen wissen. Sie hat sie nämlich so dargestellt, dass man gerne mehr über sie erfahren möchte, aber natürlich nicht so viel erfährt und noch viele Geheimnisse offen sind. Ich bin froh, dass sie irgendwie jedem der "Hauptfiguren" ein Buch widmet. Sie sind einfach echt cool :D. Hauptaugenmerk liegt natürlich auf Kata Benning und ihrer Geschichte. Aber auch Ayden bekommt einen größeren Auftritt und es gibt öfters Sichtwechsel zwischen den beiden Figuren. Manchmal, aber eher selten, wird auch noch zu Nathan oder Raix gewechselt, diese Abschnitte sind aber sehr kurz gehalten (da sie ja eh noch ein Buch und Platz für ihre Geschichte bekommen).

Von einem Thriller erwartet man sich ja Spannung und Gänsehaut und alles was dazugehört. Das Buch ist auch spannend und teilweise echt nervenkitzelnd. Jemand, der aber zu hohe Erwartungen an dieses Thrillergefühl hat, wird hier eher nicht fündig. Der Fokus liegt mehr auf den Charakteren und die Einführung des Lesers in die Geschichte und Thematik. Ich, als eher seltene Thrillerleserin, war aber vollkommen zufrieden, mit dem, was mir die Geschichte geboten hat. Die Handlung hätte eventuell noch etwas actionreicher sein können. Es ist ein Jugendthriller und das darf man nicht vergessen. Wer jetzt glaubt, diesen Jugendthriller gleich abtun zu müssen, weil er/sie glaubt, dass dieser eh nur Teenieproblemchen und Liebesgeschichten enthält, dem/der kann ich sagen, dass die Probleme nicht so ohne sind und eine Liebesgeschichte nur am Rande vorkommt und die eher nur auf einer Faszination für jemanden beruht. Dafür war ich der Autorin auch sehr dankbar, dass sie es dabei belassen hat.

Fazit

Ein wunderbares Buch für zwischendurch, mit beeindruckenden Charakteren und leichtem Schreibstil. Ein gelungener Auftakt der Reihe, die noch viel Spannung verspricht. Ich freu mich auf die nächsten Teile!

Kommentare:

  1. Ich habe die Leseprobe ja hier und als ich reingelesen habe, konnte mich der Schreibstil nicht so richtig begeistern und ich bin auch kein großer Fan von Thrillern ^-^
    Deshalb glaube ich auch nicht wirklich, dass das Buch was für mich wäre.

    Liebe Grüße,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück kannst du das vorher schon gut abschätzen, ob dir ein Buch gefällt oder nicht. Ich kann mich an eine Zeit bei mir erinnern, in der ich einen Flop nach dem anderen gekauft habe.. Das war erst frustrierend. Ich hab aber daraus gelernt und kanns mittlerweile auch gut einschätzen :)

      Liebe Grüße,
      Anja

      Löschen

Ihr Lieben, was auch immer euch gerade zu meinem Beitrag auf dem Herzen liegt, sagt es mir!

Schreibt einfach drauf los: