Freitag, 21. Februar 2014

Rezension: Hundert Namen von Cecelia Ahern

 

Manchmal muss man

 ganz gewöhnliche Menschen finden,

 um zu verstehen, 

wie außergewöhnlich das Leben ist.




Fischer Verlag (Klick!)

 

 

Klappentext

Die junge Journalistin Kitty Logan ist am Tiefpunkt, als sie eine geheimnisvolle Liste in die Hand bekommt - mit hundert Namen unbekannter Frauen und Männer darauf. Hundert Menschen, über die niemand etwas weiß. Wer sind sie? Was verbindet sie miteinander? Kitty bleiben nur zwei Wochen, um es herauszufinden - für ihren Artikel und für ihre eigene Zukunft ...

 

 

 

 

 

Bewertung

5/5 Herzen

Infos

  • Autorin: Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹. (...) Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.
  • Seitenanzahl: 395 Seiten
  • Widmung: Gewidmet meinem Onkel Robert (Hoppy) Ellis. Wir leiben Dich, wir vermissen Dich und danken Dir für all die Erinnerungen.
  • Einband: Taschenbuch
  • Einzelband
  • Weitere Bücher der Autorin: PS. Ich liebe dich, Für immer vielleicht, Vermiss mein nicht, Ein Moment fürs Leben, Zwischen Himmel und Liebe, Ich schreib dir morgen wieder, Ich hab dich im Gefühl, Die Liebe deines Lebens
  • Verlag: Fischer Verlag
  • ISBN: 978-3-596-18683-9

Meine Meinung


Hundert Namen ist mein 9. Cecelia Ahern Roman. Sie steht nach John Marsden (14), Joanne K. Rowling (10) und Darren Shan (10) an 4. Stelle der Autoren mit den meisten Büchern in meinem Regal ;) Und sie hat es wiedermal geschafft! Nach einigen Romanen, wie "Ich schreib dir morgen wieder", "Zeit deines Lebens" oder "Zwischen Himmel und Liebe", die einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen haben, ist Hundert Namen endlich wieder ein Roman, der mich voll in seinen Bann gezogen hat (ohne bitteren Nachgeschmack!).

Schon am Anfang fand ich es sehr inspirierend was Ahern durch ihren Charakter Constance zu erzählen hatten, was diese für Lebensweisheiten vermittelte und generell zu sagen hatte. Ich fand es auch sehr interessant, einen Skandal, wie er in diesem Buch passiert, auch mal aus der Perspektive der betroffenen Journalisten zu sehen. Es ist sehr spannend, wie sich die Charaktere mit der Zeit entwickeln und neue Geschichten geschrieben werden. 
Kitty als Hauptcharakter hat mir mit ihren Ecken und Kanten sehr gut gefallen. Sie konnte zwar hin und wieder nervig und egoistisch sein, das hat aber sehr in mein Bild von ihr gepasst. Die anderen Charaktere hab ich auch alle sehr lieb gewonnen und durch ihre Geschichte, die wir dank Kitty erfahren, sind sie mir umso mehr ans Herz gewachsen.

Keine Sorge, es werden nicht die Geschichten von allen hundert Namen, die auf der Liste stehen, erzählt, sondern nur ein paar zufällig herausgepickt, von denen man dann die Lebensgeschichte erfährt. Es bleibt überschaubar und trotzdem hab ich am Ende das große Ganze gefühlt und den Sinn hinter der Liste für großartig empfunden!

Aherns Schreibstil ist in gewohnter Manier federleicht zu lesen und mitreißend bis zur letzten Seite. Ich konnte gar nicht mehr aufhören, so süchtig wurde ich nach ihren Worten und dieser Geschichte. Dieser Roman hat wieder bestätigt, warum ich dieser Autorin so treu geblieben bin und auch weiterhin treu bleiben werde. Sie schafft es wirklich aus gewöhnlichen Geschichten außergewöhnliche zu machen.

Fazit

Ein wirklich lesenswerter, einfühlsamer und inspirierender Cecelia Ahern Roman, der mich mit seiner Geschichte oder, besser gesagt, mit seinen Geschichten verzaubert hat.  

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezension auf meinem Blog verlinkt habe. Du kannst dir das HIER anschauen.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, was auch immer euch gerade zu meinem Beitrag auf dem Herzen liegt, sagt es mir!

Schreibt einfach drauf los: