Dienstag, 4. Februar 2014

[Konzertbericht] Jennifer Rostock Tour 2014

Tourauftakt in Graz

28. Jänner 2014


Wer findet mich in der ersten Reihe? ;)

Genau eine Woche ist es jetzt her, dass ich nach gefühlten 10 Jahren eine meiner Lieblingsbands endlich wieder live und hautnah miterlebt habe. Letztes mal wars im Juni 2012... also schon ewig her. Um 19 Uhr war Einlass. Meine Schwester und ich waren aber schon um 17:30 Uhr dort um uns mit vier Freundinnen von mir zu treffen, die schon dort waren :). Wir mussten natürlich die ersten sein, die sich anstellten um sicher zu gehen, dass wir ganz vorne stehen können. Wir habens geschafft :D Wir sechs haben die erste Reihe/Mitte in Beschlag genommen.

Nach wiederum einer Stunde, die wir vorne mit Gesprächen mit anderen und herumblödeln verbracht haben, fing dann endlich die Vorband zu spielen an. Marathonmann (was für ein Name ^.^) waren ganz sympathische Jungs, auch wenn mir die Musik nicht so sehr gefallen hat und nicht wirklich was hängengeblieben ist.


UND DANN...

Beginnt bei 1:35 ca. Der Sound ist ein bisschen schlecht :/


Es war der Hammer. Jennifer und die Band waren top! Die Show dauerte fast zwei Stunden und ich hab mir die Lungen heißer gesungen. Sie haben natürlich viel neue Musik aus ihrem neuen Album "Schlaflos" gespielt. Darunter waren was ich mich erinnern kann (in beliebiger Reihenfolge) Phantombild, Zeitspiel, Du nimmst mir die Angst, Ein Schmerz und eine Kehle, Kein Bock aber Gästeliste, Schlaflos und noch viele mehr. Von den alten Liedern waren natürlich auch wieder ein paar dabei. Drei Klassiker natürlich wie Himalaya, Feuer, Kopf oder Zahl. Außerdem noch Ich kann nicht mehr, Irgendwo anders, Du willst mir an die Wäsche, Nichts tät ich lieber, und noch ein paar mehr. Was es sonst noch alles gab außer guter Musik? Viel Schnaps, viel Geknutsche, eine Regenbogenfahne, nackte Oberkörper im Publikum (männliche wie weibliche!), eine Stagedive-Entjungferung von Jennifer, ein Gesangsbattle, Gastauftritt von Nico bei "Es war nicht alles schlecht" und das hier (siehe Video)


Viel zu schnell war wieder alles vorbei. Danach noch eine Autogrammstunde :D, für die ich zu müde war um ewig anzustehen und ich meine Schwester anstatt geschickt habe. ;) Um halb 1 bin ich dann müde aber glücklich ins Bett gefallen!

Ein Konzert vom November würde noch als Bericht ausstehen. Wenn wer etwas über Placebo lesen will, der soll bitte laut schreien! Vielleicht schreib ich so oder so noch was dazu ;D
Wenn nicht, dann werdet ihr meinen nächsten Konzertbericht im März lesen :)




Eure immer noch geflashte Anja.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben, was auch immer euch gerade zu meinem Beitrag auf dem Herzen liegt, sagt es mir!

Schreibt einfach drauf los: