Montag, 26. August 2013

[Festivalbericht]: Lake Festival

 

Lake Festival, am Schwarzl See, Graz, Österreich

24. August 2013, Beginn: 12:00 Uhr

Da Musik genauso zu meinen Leidenschaften gehört und ich liebend gern zu Konzerten etc. gehe, hier mal ein kleiner Bericht ;).



Begonnen hat alles mit einer aufreibenden Autofahrt mit Stau auf der Autobahn, betrunkenen Wienern, die ihrem Fahrer bestimmt das Leben nicht leicht gemacht haben, einem jungen Mann, der mitten auf der Autobahn seine Blase entleert hat (wir haben ihn fleißig angefeuert) und mit einem deprimierenden, regnerischen Wetter, welches die noch so gute Laune ein bisschen getrübt hat. 

Wir waren 3 Mädls, die sich den Spaß gegönnt haben! Nach einem kleinen Zwischenstop waren wir so um 15 Uhr am Festivalgelände, was früh genug war. Eigentlich hör ich kaum so eine Musik, wie auf dem Festival dargeboten, aber das war egal, ich bin einfach so mitgefahren, um Spaß zu haben!

Zur Veranstaltungsseite mit Klick aufs Bild!

Die Musik war, wie schon gesagt, nicht so meins, aber bei Avicii war sogar ich zufrieden, obwohl er nach ner Weile genauso langweilig wurde, wie alle anderen *hust*. Aber jeder hat nur auf ein einziges Lied gewartet, und das hat er nicht am Anfang seines 2-Stündigen Auftritts gespielt. Der Höhepunkt  war eindeutig "Wake me up", da ist die gesamte Masse von 25.000 oder 35.000 Menschen, je nachdem wo man nachliest, abgegangen. Irgendwie ein Glück, dass er schon so um halb 5 angefangen hat aufzulegen! 
Ich muss gestehen, die anderen DJs haben mir und sagen mir noch immer nichts, und deswegen kann ich auch nicht so viel darüber berichten *sorry den Fans* ;).
Aber meinen Spaß hatte ich! Mit den richtigen Leuten ist es überall lustig!
Und das Wetter hielt! Die Regenwolken vom Vormittag haben sich verzogen und es war dann richtig angenehm!



Organisatorisch war das Festival vielleicht nicht das Beste. Lange Wartezeiten vor Eingängen mit ziemlich viel Gedränge, manche Getränke sind schon vor Mitternacht gar nicht mehr ausgeschenkt worden, da kein Nachschub, die Moon-Stage, die in einer Halle war, war nur für einen Teil der Besucher zugänglich, da sie aufgrund von Platzmangel irgendwann zugemacht wurde (davon hab ich aber nur gelesen) und ja.

Irgendwann, nach 10 Stunden oder so, wurde uns die Musik in Kombination mit Kälte zu viel und wir sind nach Hause gefahren. Nichts war mit 24 Stunden durchfeiern. Die Erkenntnis: Wir werden halt auch schon alt! ;)




(Wenn euch der Bericht gefallen hat oder ihr Anregungen oder Verbesserungsvorschläge habt, nur her damit, ich freu mich über Feedback!)

Kommentare:

  1. Das Video kann man leider nicht gucken. Aber ich kenn den Song auch so;) Find ihn gut, aber zu oft darf man´s auch nicht hören;D

    Liebe Grüße,
    Eli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, komisch, bei mir funktionierts... im Notfall youtuben ;)
      Ja, das stimmt allerdings! Bei mir gehts derweil noch^^

      Liebe Grüße,
      Anja

      Löschen
  2. Ich lese von solchen Sachen immer erst, wenn es schon zu spät ist :(
    Das wäre nämlich genau mein Musikgeschmack.
    Naja, irgendwann werde ich es wohl doch mal auf irgendein Konzert oder Festival schaffen.

    Liebe Grüße
    Lyiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gehts eigentlich auch immer so ;) Aber für irgendwas muss Facebook gut sein und auch wenn nur dafür, um mich für Veranstaltungen auf dem Laufenden zu halten.
      Ach, ganz bestimmt, viele finden doch eh jedes Jahr statt, vorallem Festivals!

      Liebe Grüße,
      Anja

      Löschen
  3. bist du dir sicher das es nicht eher 2 jugendliche waren die ihre blase entleert haben? :DD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung :D ich hab nur einen gesehn ;)

      Löschen

Ihr Lieben, was auch immer euch gerade zu meinem Beitrag auf dem Herzen liegt, sagt es mir!

Schreibt einfach drauf los: