Donnerstag, 9. Mai 2013

Rezension: Gallagher Girls - Spione küsst man nicht von Ally Carter (Band 1/6)

Gallagher Girls

Planet Girl Verlag

Klappentext

Die Gallagher Akademie für hochbegabte junge Mädchen ist alles andere als eine gewöhnliche Mädchenschule, denn hier werden die Top-Agentinnen von morgen ausgebildet! Doch was passiert, wenn sich ein Gallagher Girl in einen ganz normalen Jungen verliebt? Cameron "Cammie" Morgan beherrscht zwar 14 Sprachen, kann sich wie ein Chamäleon tarnen und CIA-Codes knacken, aber die Gallagher Akademie hat sie nicht auf das erste Herzklopfen vorbereitet. Als sie Josh trifft, wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt...

 

 

 

 

 

 

 

Vorabbewertung

3/5 Herzen

Info

  • Autorin: Ally Carter stammt aus Oklahoma. Ihre Mutter war Lehrerin, ihr Vater Landwirt und Viehzüchter. Nach dem Studium arbeitete sie ein paar Jahre in der Agrar-Industrie, bis sie sich ganz dem Schreiben zuwandte. (Quelle: Verlag)
  • Seitenanzahl: 292 Seiten
  • Widmung: In Erinnerung an Ellen Moore Balarzs, ein echtes Gallagher Girl.
  • Originaltitel: I'd tell you, I love you but then I'd have to kill you
  • Spione küsst man nicht ist der erste Band, auf Deutsch sind noch keine Fortsetzungen erschienen.
  • Fortsetzungen: (02) Mädchen sind die besseren Spione, (03) Auch Spione brauchen Glück, (04) Mit Spionen spielt man nicht, (05) und (06) noch nicht erschienen
  • Verlag: Planet Girl Verlag
  • Einband: Taschenbuch
  • ISBN: 978-3522503310
  • Gallagher Homepage 


Eigene Meinung


Ein tolles Thema hat sich da die Autorin ausgesucht. An die erste Liebe von Mädchen mit Spionagetechniken rangehen, hat schon so seinen gewissen Reiz. Wenn man verliebt ist, will man ja so viel wie möglich über den Angebeteten wissen und Cammie und ihre Freundinnen setzten das gekonnt mit ihren Fähigkeiten um.
Und hier gleich meine Altersempfehlung: eindeutig jugendliche Mädchen, an der unteren Altersgrenze. Es liest sich aber auch noch ganz gut, wenn man schon älter ist :)

Das Buch ist flüssig und sehr amüsant geschrieben und enthält einiges an Witz und Charme. Cammie erzählt uns aus ihrer Sicht, wie sie dieses Schuljahr erlebt. Sie und ihre Freundinnen sind nette Charaktere, bleiben aber ein bisschen blass und teilweise auch flach. Vorallem mit Josh wurde ich nie so richtig warm.

Der Anfang und das Ende sind spannend. Am Anfang lernt man die Akademie und ihre Bewohner kennen und das ist wirklich interessant. So spannende Szenen wie am Ende hätten viel öfter vorkommen können. Leider war der Mittelteil ein bisschen langatmig.

Für Verwirrung sorgen die ganzen Kürzel der Unterrichtsfächer so wurde zum Beispiel aus "Länder der Welt" LdW oder "Geheime Operationen" GehOp. Die vergisst man nämlich schnell wieder und fragt sich, was das jetzt bedeutet hat.
Auch für mich nicht nachvollziehbar war die Einteilung der Klassen und Schulstufen. Die Schule dauert 4 Jahre, Cammie geht schon zwei Jahre in die Schule ist aber erst in der ersten? Wie gesagt, ich habs nicht ganz verstanden und das gar nicht weiter beachtet und einfach so hingenommen.

Ich hab jetzt lange mit mir gehadert, wie viel Herzen ich dem Buch geben soll. Ich glaub, hätte ich es gelesen als ich 12/13 war, hätte ich es wirklich geliebt. So aber hat es für mich zu viele Unstimmigkeiten. Ich wusste auf was ich mich einlasse, da ja schon der Verlag/Cover/Klappentext darauf schließen lassen und bin doch auch froh, dass ich Cammie und ihre Freundinnen in ihrem Schuljahr begleiten durfte.
Auf eine Fortsetzung bin ich natürlich schon gespannt. Es werden  einem so viele geheimnisvolle Brocken vorgeworfen, die nicht entschlüsselt werden und man einfach wissen will, was dahinter steckt.

Ihr seht, ich bin unschlüssig und zwiegespalten. Deswegen gebe ich dem Buch gute 3 Herzen.



Vielen Dank an den Planet Girl Verlag für die Bereitstellung eines Leseexemplares und dass ich so die Möglichkeit hatte, an der Leserunde auf Lovelybooks teilzunehmen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben, was auch immer euch gerade zu meinem Beitrag auf dem Herzen liegt, sagt es mir!

Schreibt einfach drauf los: